Aktuelles

Am Karlsplatz: Unter die Haut: Mein Tattoo - Meine Geschichte
Ausstellung im öffentlichen Raum während des Katholikentags
25.-28.05.22; Karlsplatz Stuttgart

presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Abbildungen von unseren Ausstellungen und Veranstaltungen. Die Nutzung unseres Presse-Services ist im Rahmen einer aktuellen Berichterstattung für Sie selbstverständlich kostenfrei. Bitte nennen Sie bei einer Nutzung in jedem Fall die angegebenen Bildunterschriften und Copyrightangaben. Gerne senden wir Ihnen auch Kataloge und Begleithefte vergangener Ausstellungen zu: mail@insight-kunst.de

aktuelles

mats staub

Im Frühjahr 2015 präsentieren wir zwei Arbeiten von Mats Staub: „Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens“ und "Feiertage". „Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens“ beginnt mit zwei ineinandergreifenden Formaten: eine web-basierte Sammlung und eine Kunst-Plakat-Aktion. Im Web kann der Besucher unter www.zehn-wichtigste-ereignisse-meines-lebens.net seine eigene Lebensgeschichte an zehn selbstgewählten Ereignissen nachzeichnen und Teil der Sammlung werden. Für die Ausstellung wird aus inzwischen über 3.000 Lebensläufen eine ortspezifische Auswahl für Stuttgart zusammengestellt. Der Besucher und Teilnehmer der Aktion wird mit den elementaren Fragen konfrontiert: „Was sind, von heute aus gesehen, zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens? Welches Portrait entsteht, wenn ich genau zehn Ereignisse schildern kann?“ Die Ausstellung wird auch während des Evangelischen Kirchentags 2015 zu sehen sein. Passend zur Losung des Kirchentags „damit wir klug werden“ aus Psalm 90, Vers 12, verstehen sich Mats Staubs Arbeiten als Spurensuche nach elementaren Aspekten unseres Lebens und unserer Biografie.

Die neunteilige Videoinstallation „Feiertage“, nach der auch die Ausstellung benannt ist, hat ebenfalls die eigene Lebensgeschichte im Fokus. Sie arbeitet bewusst mit dem Mittel der Reduktion. Das Erzählen wird dabei auf ein Minimum reduziert – auf das Zählen. „Feiertage“ stellt neun persönliche Fragen zum eigenen Lebenslauf, die sich mit einer einzigen Zahl beantworten lassen: Wie viele verschiedene Berufe hast du ausgeübt? Wie viele Freunde hast du, auf die du dich verlassen kannst? Wie viele Weihnachtsgeschenke machst du? Wie viele gute Freunde hast du verloren? In wie viele Menschen hast du dich verliebt? Wie viele Jahre deines Lebens bist/warst du verheiratet? Wie viele dir nahe Menschen sind gestorben?

Zu jeder Frage wird ein Video präsentiert, das Menschen zeigt, denen diese Fragen soeben gestellt wurden, und es verfolgt den Prozess bis zu deren Antworten. Man sieht Gesichter, die ihr Leben Revue passieren lassen, Gesichter, die sich von Frage zu Frage weiter ergründen lassen, und hört Antworten, die dazu einladen, in Zahlen zu lesen.

Eröffnung
05. Mai 2015, 19:00 Uhr
Es spricht: Mats Staub
Haus der Katholischen Kirche
Königstraße 7, Stuttgart
Ausstellungsdauer: 05.05.–08.06.2015
Öffnungszeiten: 9–18 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Eröffnung: Feiertage und Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens

julia krahn

Julia Krahns Fotografien fordern den Betrachter heraus. Sie provozieren nicht, wie man bei zeitgenössischen Werken annehmen könnte, die sich mit christlichen Themen auseinandersetzen. Sie stellen vielmehr einen Anspruch an das Auge des in der christlichen Ikonografie und Bildsprache geschulten Betrachters. Julia Krahn,stammt aus Aachen, sie lebt heute in Mailand. Die junge Künstlerin hat keine Scheu davor, Symbole, Gesten, Rituale, die der westliche Blick sofort in den christlichen Kontext stellt, in ihre Fotografien und Videoarbeiten einzubinden, im Gegenteil sie sind ein wesentlicher Bestandteil ihres Werks. Wir betrachten eine applaudierende Mater dolorosa, eine Mutter ohne Kind oder eine Pieta, bei der die Künstlerin selbst ihren Vater auf dem Schoß trägt.
Ihre Faszination für religiöse Bildmotive und deren Darstellung in der westlichen Kunstgeschichte führt Julia Krahn mit ihrer persönlichen Geschichte zusammen. Bekannte, elementare christliche, sowie kunsthistorische Motive

verbindet sie mit persönlichen Bezugspunkten ihrer Biografie und bezieht sich selbst, oft unmittelbar körperlich mit ein.

 

julia krahn: trust me ist die erste Ausstellung des neuen Ausstellungsformats insight des Katholischen Bildungswerks Stuttgart in Kooperation mit dem Haus der Katholischen Kirche. insight: möchte den Blick für spannende Fragestellungen der Bildenden Kunst öffnen, die an religiöse und gesellschaftliche Bezugspunkte anknüpfen und reizvolle Diskurse eröffnen.

 

www.juliakrahn.com

 

Eröffnung
20.11.2014, 19:00 Uhr
Haus der Katholischen Kirche
Königstraße 7, Stuttgart

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

is-logos

Impressionen Aufbau

Eröffnung 20.11.2014, 19:00 Uhr